Nahansicht eines Lithium-Ionen-Akkus.

Lithium-Ionen-Akku lagern - darauf sollten Sie achten

Wenn Sie ein batteriebetriebenes Elektrogerät für längere Zeit nicht benötigen, sollten Sie den Lithium-Ionen-Akku so lagern, dass dieser keinen Schaden nehmen kann. Worauf Sie dabei genau achten, was Sie tun und was Sie vermeiden sollten, das erläutern wir Ihnen in diesem Blogbeitrag zum Thema "Lithium-Ionen-Akku lagern".

So lagern Sie Lithium-Ionen-Akkus richtig

Heute sind Geräte mit einem Akku Lithium-Ionen-Technologie eher der Regelfall, denn die Ausnahme. Denn die moderne Lithium-Ionen-Technologie bietet große Vorteile, etwa was eine lange Lebensdauer, geringe Selbstentladung und hohe Energiedichte angeht. Dennoch sollten Sie, wenn Sie für längere Zeit einen Lithium-Ionen-Akku lagern müssen, einige Dinge beachten. Im Folgenden stellen wir Ihnen daher einige wichtige Regeln für die richtige Lagerung der Akkus vor:


1. Achten Sie auf einen optimalen Ladezustand

Um einen Lithium-Ionen-Akku zu lagern, sollten Sie Ihn weder komplett auf- noch stark entladen. Der optimale Ladestand liegt bei etwa 40-50 Prozent der Kapazität und kann im besten Fall am Ladegerät eingestellt werden. Daher empfehlen wir grundsätzlich immer ein Ladegerät, dass den Ladestand anzeigt, sodass Sie den Ladevorgang unterbrechen können, wenn der Akku etwa zur Hälfte aufgeladen ist. Bietet Ihr Ladegerät nicht die Möglichkeit einer direkten Ladestandkontrolle, können Sie behelfsweise den Akku zunächst voll aufladen und dann in das Elektrogerät einsetzen. Dort ist oft eine Anzeige über den Ladestand vorhanden, sodass Sie den Stromspeicher zunächst gezielt im Gerät wieder entladen können, bevor Sie anschließend den Lithium-Ionen-Akku lagern.


2. Lagern Sie den Lithium-Ionen-Akku immer außerhalb des Gerätes

Da auch bei einem ausgeschalteten Elektrogerät - das gilt für einen Akkuschrauber ebenso wie für ein E-Bike - ein geringer Strom fließen kann, sollten Sie den Akku immer aus dem Gerät entnehmen und getrennt davon lagern. So vermeiden Sie, dass der Lithium-Ionen-Akku im Gerät bei Nichtbenutzung schleichend immer weiter entladen wird und beugen einer Tiefentladung vor, die den Akku im ungünstigsten Fall zerstören kann. Übrigens sollten Sie wegen einer möglichen dauerhaften Entladung den Lithium-Ionen-Akku auch nicht im Ladegerät aufbewahren, sondern separat, denn auch das Ladegerät kann dem Akku Strom entziehen und ihn so immer weiter entladen.


3. Sorgen Sie für optimale Lagerbedingungen

Es ist nicht nur entscheidend, dass Sie den Lithium-Ionen-Akku zum Lagern aus dem Gerät nehmen, Sie sollten den Akku dann auch an einem sicheren Ort aufbewahren. Optimal ist ein Lagerplatz mit stabilen Temperaturen, wobei eine kühlere Umgebung mit einer Temperatur von nicht mehr als 10-15 °C die Lebensdauer der Akkuzellen verlängert. Bei noch geringeren Temperaturen besteht die Gefahr, dass der Akku durch die Kälte Schaden nimmt, daher sollten Sie einen Ort wählen, der auch im tiefsten Winter nicht zu stark abkühlt. Zudem muss die Umgebung dauerhaft trocken sein, da Feuchtigkeit in den Lithium-Ionen-Akku eindringen und für Kurzschlüsse sorgen kann. Und auch direkte Sonneneinstrahlung sollten Sie unbedingt vermeiden, daher ist ein idealer Lagerort etwa die Garage, ein trockener Keller oder ein isolierter Schuppen.


4. Defekte Akkus müssen entsorgt werden, nicht gelagert

Wenn Sie den Eindruck haben, dass der Lithium-Ionen-Akku nicht mehr einwandfrei funktioniert, sollten Sie schnell und richtig reagieren: Defekte Akkus müssen korrekt entsorgt oder repariert

werden, und das möglichst zeitnah. Denn ein defekter Akku stellt eine potenzielle Gefährdung dar und kann im schlimmsten Fall explodieren oder brennen. Sobald Sie also beispielsweise eine Beule oder Ausdehnung an der Akkuhülle, Risse oder andere Anzeichen von Veränderungen im Inneren des Akkus erkennen, sollten Sie den Akku umgehend aus dem Gerät entfernen und an einer Sammelstelle abgeben.

Sollten Sie weitere Fragen zum Thema "Lithium-Ionen-Akku lagern" haben oder nicht sicher sein, ob sich bei einem älteren Akku eine Reparatur vielleicht eher als ein Komplettaustausch lohnt, dann nehmen Sie gerne telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit uns auf. Wir beschäftigen uns seit 1981 professionell mit Batterie- und Akkutechnologie und stehen Ihnen gerne mit unserer Expertise und Erfahrung zur Seite.

0 0
Feed